KIRCHE ST. PETER UND PAUL

Geschichtliches

Die Kirche St. Peter und Paul wurde erstmals im Jahre 1231 erwähnt. Diese wurde im 15. Jahrhundert durch ein dreischiffiges Gotteshaus ersetzt. Dazumal zählte das Kirchspiel 600 Einwohner. Die baufällige Kirche wurde 1851 abgerissen und neu aufgebaut. Am 4. September 1853 konnte das heutige Gotteshaus geweiht werden.
Sie ist nach Ansicht kantonaler und eidgenössischer Fachleute ein bedeutendes Baudenkmal aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, «ein sakrales Meisterwerk» und ein «historisches Monument ersten Ranges».

Die Innenrenovation 2005 und die Hochaltar-Rekonstruktion 2009 gab dem Gotteshaus ein grosses Stück der einzigartigen neugotisch-romantischen Architektur zurück. Die letzte Totalrestaurierung erfolgte 1967 und jene von Turm und Westfassade 1986.

Aussen-Renovation 2019

Das Gebäude weist an den Fassaden, am Turm und im Dachbereich viele schadhafte Stellen auf. Undichte Fenster gefährden den Innenraum und namentlich die wertvollen Glasmalereien.

Die Kirchgemeinde Leuggern-Kleindöttingen befasst sich seit geraumer Zeit mit dem finanziell aufwendigen Projekt der Aussenrenovation. Der Kostenvoranschlag liegt bei CHF 2’500’000. Die Sanierung findet in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege statt.

Traktandum 3 – Kreditantrag Aussensanierung der Kirche St. Peter und Paul, Leuggern

Die St. Peter und Paul Kirche wurde im Jahre 1853 erbaut und letztmals 1995 einer Aussensanierung unterzogen.

Die Kirche ist das Wahrzeichen des Kirchspiels. Sie ist nach Ansicht kantonaler und eidgenössischer Fachleute «ein bedeutendes Baudenkmal» aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, «ein sakrales Meisterwerk» und ein «historisches Monument ersten Ranges» mit neugotischem Antlitz. Die Kirche steht unter Denkmalschutz.

Durch Wettereinflüsse und nicht optimale klimatische Bedingungen im Kirchendach, müssen alle Dachlatten ersetzt werden. Ebenso ist die Qualität der Fenster in einem schlechten Zustand. Desweiteren drängen sich Optimierungen im Glockenturm und der Läutanlage auf. Die Sanierung wurde seit 2013 laufend hinausgezögert. Nach der Kreditgenehmigung wird die Sanierung 2019/2020 realisiert werden. Die Finanzierung ist gesichert und die Sanierung kann ohne Erhöhung des Steuerfusses realisiert werden. Die Baukommission hat mit dem Architekturbüro Castor Hauser, Baden den Kostenvoranschlag erstellen lassen. Folgende Sanierungsmassnahmen sind vorgesehen:

Sanierungsposten gemäss der Kostenzusammenstellung

  • Fenster- und Fassaden Renovation
  • Westfassade und Turm, Reinigung von Naturstein und Verputz
  • Turmoktogon, Reinigung von Naturstein, Verputz und Schallläden
  • Dachsanierung inkl. Belüftung des Daches
  • Restaurierung von Ost-Umgang inkl. Gussgeländer und Fundamentstützmauer
  • Glockenstuhlsanierung und Anpassung der Läutanlage und des Turmuhrwerks

Spenden

Die Stiftung St. Peter und Paul, Leuggern wird mit gezielten Spendenaktionen die Sanierung der Kirche St. Peter und Paul unterstützen. Die Spenden sind von der Steuer abzugsfähig.

Kostenvoranschlag Aussensanierung Kirche St. Peter und Paul in Leuggern

KV 2018 - Stand 2013 auf Stand 2018 inkl. MWST aktualisiert
AFenster- und Fassadenrenovation Schiff und Chor1’241’225.-
BWestfassade und Turm, Reinigen von Naturstein und Verputz151’219.-
CTurmoktogon, Reinigen von Naturstein und Verputz49’000.-
DDachsanierung, Schiff, Chor und Belüftung des Dachraumes720’924.-
ERestaurierung von Ost-Umgang sowie Sanierung73’449.-
FGlockenstuhlsan. und Anpassung der Läutanlage und des Turmuhrwerks221’010.-
Diverses, Rundungen43’173.-
Brutto Kreditantrag (inkl. Architektenhonorare eingerechnet)CHF 2’500’000.-
./. abzüglich verschiedene Beiträge
Denkmalpflege Aargau/Bundesbeiträge- 400’000.-
Beiträge Stiftung St. Peter und Paul und weitere Aktionen- 600’000.-
Total Beitrage/Sammelaktionen-1’000’000.-
Netto-Kreditantrag (inkl. Architektenhonorare eingerechnet)CHF 1’500’000.-

Die Sanierung wird Verlaufes 2019 starten und im Jahr 2020 abgeschlossen werden. Es wird mit einer Sanierungszeit von rund 12 Monaten gerechnet.

Die Kosten werden dem Anlagevermögen im Jahr 2020 hinzugefügt und gemäss den Finanz-Richtlinien über die nächsten Jahre abgeschrieben. Es muss keine Steuererhöhung vorgenommen werden.

Am 15.11.2018 wurde in der Versammlung der katholischen Kirchengemeinde Leuggern-Kleindöttingen dem Sanierungskredit für die Kirche St. Peter und Paul zugestimmt. Dazu sagte Stiftungspräsident Beat Elsener: “Ich bin sehr zufrieden damit dass der Beschluss einstimmig gefasst werden konnte und freue mich auf das Projekt sowie eine rege Teilnahme an der Spenden-Aktion.”

Stiftung St. Peter und Paul – Unterstützung und Spendenmöglichkeiten zur Sanierung der Kirche

Die gemeinnützige Stiftung «Kirche St. Peter und Paul Leuggern» wurde am 30. Oktober 2003 von Heinz Vögele, Kleindöttingen, errichtet. Sie hat ihren Sitz in Leuggern und ist konfessionell neutral. Spendenaktionen und Veranstaltungen dienen der Geldmittelbeschaffung zur Erfüllung des Stiftungszweckes (Unterhalt der Kirche und kulturelle Belebung der Kirche).

Spenden Konto

Raiffeisenbank Aare-Rhein
5316 Leuggern
zu Gunsten:
Stiftung Kirche St. Peter und Paul
Kirchplatz 7
5316 Leuggern

IBAN Nr. CH91 8070 1000 0063 7128 4

Spenden an die Stiftung sind im Rahmen des kantonalen Steuergesetzes von der Steuer absetzbar.

Antrag

Die Kirchenpflege beantragt den Brutto-Kreditantrag für die Sanierung der Kirche St. Peter und Paul, Leuggern über CHF 2’500‘000.– anzunehmen.

 

Bleiben Sie Informiert !

Gerne informieren wir Sie in regelmässigen Abständen mit unserem Newsletter über unsere Arbeit.

Spenden an die Stiftung sind im Rahmen des Kant. Steuergesetzes von der Steuer absetzbar.

IBAN CH91 8070 1000 0063 7128 4 / CHF
bei der RB Aare-Rhein, 5316 Leuggern
zu Gunsten:
Stiftung St. Peter und Paul
Kirchplatz 7
5316 Leuggern

 

Adresse:

Stiftung Kirche St. Peter und Paul
c/o Pfarramt Leuggern
Kirchplatz 7
5316 Leuggern

Tel: 056 - 245 24 00
leuggern@kath-aare-rhein.ch
www.kath-aare-rhein.ch